www.leichtathletik.de | Hilfe | Suchen
Anmelden Sie sind hier: Startseite Zukunft der Leichtathletik Größeren Kreis für Kugelstoßer?


Autor
Thema Seiten (6): | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | >>
Halloo
Benutzer | Beiträge: 409
Alle Beiträge von Halloo ansehen.
Do 01.08.2013 um 15:25:17
Re: Größeren Kreis für Kugelstoßer?

....Es bringt nichts, einem unmusikalischen Menschen Musik beibringen zu wollen. Ebenso werden Sie gewisse Zusammenhänge eben nicht verstehen - es wäre vergebene Liebesmüh, also lasse ich es. Gertrude



Das sitzt - lach
Es stimmt, wir drehen uns im Kreis, da hat Diskusmann Recht. Fragt sich nur, welchen Durchmesser dieser hat, und ob er größer sein sollte.
So, das andeutungsweise zum Thema Smile

Sie sind nicht angemeldet
Gertrude
Benutzer | Beiträge: 3333
Alle Beiträge von Gertrude ansehen.
Do 01.08.2013 um 14:40:49
Re: Größeren Kreis für Kugelstoßer?

....Ach so, ich wußte garnicht, dass es einige sehr innovative Trainer auch in Deutschland gibt. Ich dachte, das trift nur auf sie zu Wieviel sind es denn? Vier, fünf??? Der Rauswurf in Wattenscheid wurmt sie offensichtlich immer noch. Aber wen interessiert ihr Seeleneben? Sie erwähnen immer wieder, dass sie die ihrer Meinung nach verletzungsträchtigen Übungen rigoros eliminiert haben. Aussagen dieser Art sind zu schwammig, wenn nicht Ross und Reiter genannt und Alternativlösungen verschwiegen werden. Obwohl seit Jahr und Tag ihr Lebensmittelpunkt Marl ist, ist dort die LA mehr als kümmerlich, kaum der Erwähnung wert. Da hilft nur anpacken und aktive Arbeit vor Ort, und keine Besserwisserei und das warten auf eine Perle.


Es bringt nichts, einem unmusikalischen Menschen Musik beibringen zu wollen. Ebenso werden Sie gewisse Zusammenhänge eben nicht verstehen - es wäre vergebene Liebesmüh, also lasse ich es. Augenzwinker

Gertrude

Sie sind nicht angemeldet
Javeling
Benutzer | Beiträge: 2534
Alle Beiträge von Javeling ansehen. Dem Autor schreiben.
Do 01.08.2013 um 14:20:28
Re: Größeren Kreis für Kugelstoßer?

Mensch Kinners, immer wieder wird sich im Kreis gedreht, das eigentliche Thema ist längst ausgelutscht und die Leserschar wird mit den immer gleichen Sticheleien gelangweilt. Aber zum eigentlichen Thema kommt nichts Konkretes, Kontroverses, Kritisches mehr. Es läuft immer wieder nach dem gleichen Schema ab: Gertrude hüstelt (glockengleich), Javeling, Longjumper und Halloo reagieren wie Pawlowsche Hunde, der Sabber läuft und schon wird persönliche Kritik in den jeweiligen Thread hineingebellt. Glöckchen - Sabber - Bellen - laaaaaaaaangweilig!
Und Diskusmann 'sabbert und bellt' mit.....oder ? Es stimmt ja, das Thema iss ausgelutscht.....vorläufigAugenzwinker

Heinz Engels, Mainz
Sie sind nicht angemeldet
Diskusmann
Benutzer | Beiträge: 1563
Alle Beiträge von Diskusmann ansehen.
Do 01.08.2013 um 13:21:14
Re: Größeren Kreis für Kugelstoßer?
Mensch Kinners, immer wieder wird sich im Kreis gedreht, das eigentliche Thema ist längst ausgelutscht und die Leserschar wird mit den immer gleichen Sticheleien gelangweilt. Aber zum eigentlichen Thema kommt nichts Konkretes, Kontroverses, Kritisches mehr.
Es läuft immer wieder nach dem gleichen Schema ab: Gertrude hüstelt (glockengleich), Javeling, Longjumper und Halloo reagieren wie Pawlowsche Hunde, der Sabber läuft und schon wird persönliche Kritik in den jeweiligen Thread hineingebellt.

Glöckchen - Sabber - Bellen - laaaaaaaaangweilig!

U.M., www.diewerfer.de
Sie sind nicht angemeldet
Halloo
Benutzer | Beiträge: 409
Alle Beiträge von Halloo ansehen.
Do 01.08.2013 um 12:48:14
Re: Größeren Kreis für Kugelstoßer?

....Es gibt einige sehr innovative Trainer auch hier in Deutschland, die orthopädisch gut arbeiten. Da bin ich nicht die einzige Person in der Leichtathletik.....´
.....Hatte ich nicht Recht damals in Wattenscheid? Der Sprint hat unheimlich viel Geld für wenig Leistung "verbraten"......
.... Ich habe rigoros Übungen eliminiert, die Verletzungen produziert haben und nach gesunden Alternativen gesucht Gertrude



Ach so, ich wußte garnicht, dass es einige sehr innovative Trainer auch in Deutschland gibt. Ich dachte, das trift nur auf sie zu Augenzwinker Wieviel sind es denn? Vier, fünf???
Der Rauswurf in Wattenscheid wurmt sie offensichtlich immer noch. Aber wen interessiert ihr Seeleneben?
Sie erwähnen immer wieder, dass sie die ihrer Meinung nach verletzungsträchtigen Übungen rigoros eliminiert haben. Aussagen dieser Art sind zu schwammig, wenn nicht Ross und Reiter genannt und Alternativlösungen verschwiegen werden.
Obwohl seit Jahr und Tag ihr Lebensmittelpunkt Marl ist, ist dort die LA mehr als kümmerlich, kaum der Erwähnung wert. Da hilft nur anpacken und aktive Arbeit vor Ort, und keine Besserwisserei und das warten auf eine Perle. Verwirrt

Sie sind nicht angemeldet
Javeling
Benutzer | Beiträge: 2534
Alle Beiträge von Javeling ansehen. Dem Autor schreiben.
Do 01.08.2013 um 11:57:08
Re: Größeren Kreis für Kugelstoßer?

Gott oh Gott Gertrude, sind denn die anderen Trainer alle s o schlecht und nur Sie so gut? Ist denn die Arbeit der anderen Kollegen wirklich so verantwortungslos rücksichtslos, dass diese nur Verletzte und "Schrott" produzieren? H. Klimmer / sen.

>>> Es ist doch vieles offensichtlich - machen Sie sich doch bitte man die Mühe, die vielen gravierenden Verletzungen zu registrieren! Ja, ich bin der festen Überzeugung, dass viele Trainer in be.....
....usw. usw.

...Es ist doch nicht so, dass ich keine Fehler gemacht habe, aber möglichst nicht zweimal hintereinander. Gertrude
Manchmal weiche ich auch vom Thread-Thema ab (wie hier), um auf eine Bemerkung zu antworten. Diesen Fehler hatte ich nicht nur zweimal gemacht. Man sieht gerade, wohin das führt : Vom Kugelstoßkreis über Sabine zu Herrn Steilmann...

Heinz Engels, Mainz
Sie sind nicht angemeldet
Javeling
Benutzer | Beiträge: 2534
Alle Beiträge von Javeling ansehen. Dem Autor schreiben.
Do 01.08.2013 um 11:56:29
Re: Größeren Kreis für Kugelstoßer?
Schon wieder doppelt, obwohl nur 1x gedrückt !

Heinz Engels, Mainz
Sie sind nicht angemeldet
Gertrude
Benutzer | Beiträge: 3333
Alle Beiträge von Gertrude ansehen.
Do 01.08.2013 um 01:27:19
Re: Größeren Kreis für Kugelstoßer?

Gott oh Gott Gertrude, sind denn die anderen Trainer alle s o schlecht und nur Sie so gut? Ist denn die Arbeit der anderen Kollegen wirklich so verantwortungslos rücksichtslos, dass diese nur Verletzte und "Schrott" produzieren? H. Klimmer / sen.


Es ist doch vieles offensichtlich - machen Sie sich doch bitte man die Mühe, die vielen gravierenden Verletzungen zu registrieren! Ja, ich bin der festen Überzeugung, dass viele Trainer in bestimmter Weise keine Ahnung haben - nach dem Motto: schlechtes Training plus Physiotherapie wird´s schon richten!!!

Glauben Sie mir, es liegt sehr vieles im Argen! Es gibt natürlich auch verdeckte Schäden, die nicht für Trainer einsehbar sind. Wenn ein Schützling einen Herzschaden hat, der bei einer "normalen" sportärztlichen Untersuchung nicht feststellbar ist, bin ich wirklich die letzte Person, die einem solchen Trainer einen Vorwurf macht, wenn der Schützling noch mehr Schaden nimmt.

Es gibt genügend Beweise von deutschen Protagonisten auf YouTube, wie man´s nicht machen sollte. Ich würde Kollegen nicht verantwortungslos rücksichtslos nennen, sondern auf bestimmten Gebieten einfach lethargisch und zu wenig ausgebildet. Wenn man mit bestimmten Kraftübungen oft Weltklasseleistungen erzielt hat, dann behält man die Übungen meistens trotz Knie- oder Rückenbeschwerden bei und hinterfragt nicht. Man nimmt sie nach dem Motto hin: "Wo gehobelt wird, fallen auch Späne!" Ich habe mich mit dieser Einstellung nie zufrieden gegeben. Ich optimiere noch heute unentwegt. Ich habe vor Jahren schon aufgrund intensiver Recherche Sprung- und Speerwurfabläufe orthopädisch verträglich umgestellt. Wenn ich von vielen Fuß- und Rückenproblemen im Mehrkampf lese, dann sind meistens unsachgemäße Bewegungsausführungen oder einfach auch falsche Kraftübungen die Ursache. Viele waren aufgrund meiner Einstellung der Meinung, dass Sabine Braun kein hochgewichtiges Krafttraining durchgeführt hat. Sie war in bestimmten Zubringerübungen "saustark"!!! Von nichts kommt nichts. Die innere Strategie zwischen Arzt, Physiotherapeutin und uns Trainern um Sabine war absolut stimmig. Da war z.B. eine fachliche Einflussnahme von DLV-Seite absolut nicht notwendig und auch nicht erwünscht, weil uns Welten trennten. Es war nie meine Absicht, meine Vorstellung anderen aufzudrücken.


... Genau dieses Sendungsbewusstsein Ihrerseits macht Sie zumindest hier im LA-Forum ein klein wenig unbeliebt.


Wenn Sie mal genau hinschauen, dann sind es immer dieselben Leute, denen meine Kritik sauer aufstößt, womit ich sehr gut leben kann. Es ist absolut nicht meine Absicht, manche Trainer ins Mark zu treffen. Die Statistik spricht aber für sich.

Es gibt einige sehr innovative Trainer auch hier in Deutschland, die orthopädisch gut arbeiten. Da bin ich nicht die einzige Person in der Leichtathletik. Ich bin aber selbstbewusst genug zu sagen, dass ich auf dem Gebiet nicht unwissend bin und viele Kenntnisse durch praktische Erfahrung und autodidaktische Fortbildung habe. Ich sage nicht, dass nur ich auf dem Spezialgebiet gut bin und alle anderen blöd sind. Solche Äußerungen werden Sie von mir nie hören. Nur habe ich gerade auf dem Gebiet unheimlich viele Querverbindungen hergestellt. Ich bewege mich in einer sehr homogenen Gruppe von Fachleuten, die alle an einem Strang ziehen und eine ähnliche Philosophie vertreten. Vor allem darf man als Trainer nie den augenblicklichen Erfolg sehen. Man tut gut daran, auch mal Akzente zu setzen und Sportfeste auszulassen, um ganz einfach Defizite aufzuarbeiten. Diese Sache ist nicht immer leicht zwischen Athlet und Trainer zu bewerkstelligen.

Hatte ich nicht Recht damals in Wattenscheid? Der Sprint hat unheimlich viel Geld für wenig Leistung "verbraten". Natürlich stößt eine derartige Aussage nicht auf Gegenliebe. Ich habe mal vor Herrn Steilmann gestanden und gesagt: "Ich werde Ihnen niemals Geld für Minderleistungen aus der Tasche ziehen! Hier wird Geld für schwache Disziplinen ausgegeben und für den männlichen Bereich. Erfolgreich sind andere Disziplinen und die Frauen (zum damaligen Zeitpunkt in Deutschland). Das wäre genauso, als wenn sie graue Jacken produzieren, obwohl schwarze trendy sind!" Ich würde bestimmte Bereiche im DLV mit sehr viel finanzieller Unterstützung untermauern. Ich habe rigoros Übungen eliminiert, die Verletzungen produziert haben und nach gesunden Alternativen gesucht.

Ich kann mich sehr gut an einen Fall erinnern, als ich dem Trainer eine Kraftübung ausreden wollte. Ich hatte es kaum ausgesprochen, als aufgrund meiner Bedenken eine OP folgte. Solche Dinge müssen nicht sein. Man muss gerade im Topbereich sehr akribisch vorgehen. Es hat sich auch zugetragen, dass in Mehrkampf-Fortbildungen die üblichen Kraftübungen gezeigt wurden. Das Thema ist für mich abgeschlossen. Sollen Sie weiter so machen - eben aus dem Grund: "Warum soll ich mich permanent unbeliebt machen!" Augenzwinker Ich habe in einer Weltklasse-Karriere letztens übungsmäßig recherchiert und sofort gedacht, dass hier ein Ausfall erfolgt. Genauso kam es jetzt. Man sieht die Punkte und nimmt keine Kritik auf. Ich war in solchen Dingen immer sehr hellhörig. Es ist doch nicht so, dass ich keine Fehler gemacht habe, aber möglichst nicht zweimal hintereinander.

Gertrude

Sie sind nicht angemeldet
longjumper two
Benutzer | Beiträge: 994
Alle Beiträge von longjumper two ansehen.
Mi 31.07.2013 um 23:24:26
Re: Größeren Kreis für Kugelstoßer?

g e l ö s c h t H. Klimmer / sen.Verwirrt

hek
Sie sind nicht angemeldet
longjumper two
Benutzer | Beiträge: 994
Alle Beiträge von longjumper two ansehen.
Mi 31.07.2013 um 23:22:27
Re: Größeren Kreis für Kugelstoßer?
Gott oh Gott Gertrude, sind denn die anderen Trainer alle s o schlecht und nur Sie so gut?
Genau dieses Sendungsbewusstsein Ihrerseits macht Sie zumindest hier im LA-Forum ein klein wenig unbeliebt.Tsts...

Ist denn die Arbeit der anderen Kollegen wirklich so verantwortungslos rücksichtslos, dass diese nur Verletzte und "Schrott" produzieren? Verwirrt


H. Klimmer / sen.

hek
Sie sind nicht angemeldet
| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | >>


© Deutsche Leichtathletik Promotion- und Projektgesellschaft mbH 2007 Seitenanfang


Content-Management / Web-Applikationen / Trafomat Pro Forum v1.5: (c) 2007 by Trafo2 GmbH, Essen - Web-Systemhaus - Internetagentur